Niederlage und Sieg für OTG I

Niederlage und Sieg für OTG I

18.10.2017 22:35 von Alois Henke

Die erste Mannschaft fährt die ersten beiden Punkte in der Regionalliga ein

Am zweiten und dritten Spieltag konnte die Mannschaft von OTG I die ersten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Mitte einfahren.
Am Samstag war mit der 3. Mannschaft vom 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim eine starke Auswahl an Nachwuchsspielern rund um den mehrfachen deutschen Meister und Olympiateilnehmer Kristof Hopp in der Geraer Panndorfhalle zu Gast. Mit einer taktischen Umstellung in den Herrendoppeln starteten die Geraer durch Siege im 2. Herrendoppel (Alois und Max gegen Jonas Scheller und Matthias Petry - 21:17, 16:21, 21:12) und Damendoppel (Maxi und Lisa gegen Aileen Krein und Alisa Rebmann - 21:12, 21:10) gut in die Partie. Das 1. Herrendoppel von Tom und Sebastian ging dann erwartungsgemäß an die starken Gäste Kristof Hopp und Alen Roj (3:21 und 9:21). Maxi's hart erkämpfter Sieg im Dameneinzel (21:15, 18:21, 21:12 gegen Ann-Katrin Hippchen) und Tobias' Niederlage im 3. Herreneinzel (14:21, 16:21 gegen Matthias Petry) brachten den 3:2-Zwischenstand und erhielten die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Leider gingen dann jedoch auch die verbleibenden drei Spiele an die Gäste aus Saarbrücken . Tom verlor das 1. Herreneinzel recht deutlich mit 12:21 und 12:21 gegen Felix Kruchten. Alois kämpfte sich nach einem desolaten ersten Satz ins 2. Herreneinzel, musste sich aber im 3. Satz gegen Jonas Scheller geschlagen geben (4:21, 21:19, 17:21). Tobias und Lisa konnten im abschließenden Mix ebenfalls einen Entscheidungssatz erzwingen, konnten die 3:5-Niederlage am Ende gegen Alen Roj und Ann-Katrin Hippchen jedoch auch nicht verhindern (15:21, 21:18, 14:21). Somit blieb der erhoffte Punktgewinn für die Geraer zunächst aus.

Besser sollte es dann am Sonntag gegen den Mitaufsteiger aus der Oberliga Südwest und voraussichtlich einen der direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg TuS Neuhofen laufen. Wieder starteten die Geraer sehr gut und konnten nach den Doppeln bereits mit 3:0 in Führung gehen. Maxi und Lisa überzeugten im Damendoopel nach hart umkämpftem ersten Satz gegen Chiara Marino und Maike Stritzinger (21:19, 21:7). Tom und Sebastian taten sich im 1. Herrendoppel gegen Sebastian Gaag und Marc Bartel sehr schwer. Nach verlorenem ersten Satz (16:21) konnten die Geraer aber Satz zwei und drei nach vielen Führungswechseln denkbar knapp für sich entscheiden (24:22, 23:21). Alois und Max überzeugten dann erneut im 2. Herrendoppel gegen Timo Kettner und Matti-Lukka Bahro und gewannen deutlich mit 21:14 und 21:16. Leider konnte Lisa im folgenden Dameneinzel noch nicht an ihre starken Leistungen der Vorsaison anknüpfen und verlor gegen Chiara Marino klar in zwei Sätzen (16:21, 13:21). Besser machten es Sebastian im 2. Herreneinzel gegen Marc Bartel (21:16, 21:16) sowie Alois und Maxi im Mix gegen Sebastian Gaag und Maike Stritzinger (21:11, 21:16). Mit dem 5:1- Zwischenstand konnten sich die Geraer bereits nach 6 Matches über den Sieg freuen. Tobias erhöhte mit einem starken Spiel im 3. Herreneinzel gegen Matti-Lukka Bahro (21:14, 21:19) dann sogar noch auf 6:1, bevor Tom sich im abschließenden 1. Herreneinzel gegen Timo Kettner nach einer deutlichen Steigerung im zweiten Satz am Ende mit 12:21 und 16:21 geschlagen geben musste.

Der 6-2-Sieg am Sonntag lässt die Geraer zwischenzeitlich auf Rang 6, und somit einem Nichtabstiegsplatz in der Regionalliga Mitte stehen. Am 11. und 12. November geht es dann für das Team von OTG I zu zwei schweren Auswärtsspielen nach Dieburg und Schwanheim. Punktgewinne sind jedoch auch bei diesen Mannschaften aus dem derzeitigen Mittelfeld der Tabelle möglich.

tl_files/otg/News/2017/csm_20171014_01-1_16384e249e.jpg

Zurück

Besucherzähler

Online:
1
Besucher heute:
40
Besucher gesamt:
158498
Zugriffe heute:
62
Zugriffe gesamt:
564332
Zählung seit:
 10.08.2009

Login